Empfehlungen V

18. September 2017
Kategorien: Blog, Allgemein

Autor: William Gibson
Gibson gilt als Erfinder des Cyberpunk Genres und zählt mit bisher 11 veröffentlichten Romanen sicher nicht mehr als Geheimtipp. Trotzdem sind seine Werke in Deutschland anscheinend nicht allzu bekannt, weswegen ich ihn hier erwähne. Neben seinen techno-futuristischen Werken, hat er nach der Jahrtausendwende einige Bücher veröffentlicht, die wesentlich näher an der Gegenwart angesiedelt sind und bereits laufende Entwicklungen aufgreifen und konsequent durchexerzieren, statt sie auf Jahrzehnte in die Zukunft zu extrapolieren. Sprachlich sticht seine zielsichere Verwendung von Vergleichen hervor, in welchen er gerne Elemente der Popkultur verschiedenster Kulturräume aufgreift, diese miteinander verbindet und dadurch greifbar macht. Seine Charaktere erinnern punktuell an Tarantino, seine Ortsbeschreibungen gelegentlich an die Panoramahintergründe aus den nahfuturistischen Animes der 80er und 90er-Jahre. Einsteigern empfehle ich die Sprawl-Trilogie (bestehend aus den Romanen Neuromancer, Count Zero, Mona Lisa Overdrive) oder seinen ersten kontemporären Roman Pattern Recognition.

Horror-Spiel: Darkwood
Wer interaktiven Horror mag, mit Jumpscares aber nicht zurecht kommt, für den ist dieses Spiel gemacht. In Top-Down Perspektive und aufgebohrter Pixeloptik übernimmt man die Kontrolle über einen Mann, der sich in den 80er Jahren in einem Wald in Osteuropa verirrt und dabei auf eine alptraumhafte Gegend stößt, in der er sich mit wilden Tieren, bizarren Misch-Menschen, Geistererscheinungen und dem Wald selbst auseinandersetzen muss. Die Präsentation ist genauso stimmungsvoll wie die Musik und Ton-Effekte und die Handlung wird stimmungsvoll sowohl durch die Umwelt, als auch durch einige wenige Begegnungen mit anderen Überlebenden erzählt. Vor allem aber ist man sich immer bewusst, ein Eindringling in einer feindlichen Umwelt zu sein, die einen tot sehen möchte. Seid geduldig, habt Respekt vor dem Wald und meidet die Finsternis.

Das beste daran? Die Entwickler haben sich entschlossen, dass Spiel legal und kostenlos (allerdings nur mit den notwendigsten Fehler-Korrekturen) als Torrent zur Verfügung zu stellen. Wenn es euch gefällt, könnt ihr das Spiel für 14 € auf Steam erwerben.

YouTube-Kanal: Historia Civilis
Die mediterrane Antike ist eine der faszinierendsten Epochen der menschlichen Geschichte. Viele berühmte Reiche entstanden und fielen in diesem Umfeld, doch alle werden im Rückblick vom Römischen Reich überschattet. Dieser YouTube Kanal betrachtet Schlaglichtartig bedeutende Persönlichkeiten, Ereignisse und Institutionen der Römischen Reichs und seiner Nachbarn, Konkurrenten und Zeitgenossen. Die Darstellung ist minimalistisch, aber effektiv und die Informationsdichte für meinen Geschmack genau richtig. Die Videos sind zwischen 5 und ca. 25 Minuten lang und nehmen oft Bezug aufeinander, sodass man im Laufe der Zeit ein gutes Verständnis für die Zusammenhänge der Ereignisse entwickelt. Gelegentliche Ausflüge, zum Beispiel zu den Kreuzzügen und der NATO, runden das Angebot ab.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann registriere dich für den Newsletter, um Veranstaltungs­hinweise, exklusive Leseproben, Veröffentlichungs­termine und eine quartalsweise Zusammenfassung interessanter Blogbeiträge bequem per E-Mail zu erhalten.

Kein Spam, keine Werbung, kein Blödsinn. Versprochen.

Jetzt eintragen:

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Sei der Erste, der etwas dazu schreibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.